Linaria vulgaris

Für die Alpen-Doku brauchen wir ein paar Exemplare des echten Leinkrauts (Linaria vulgaris) auf der Bergwiese, wo wir drehen wollen. Dummerweise wächst es dort nicht. Und da wir die Pflanze nicht als Kunstblume gefunden haben, musste ich sie eben bauen.

Ich habe verschiedene Kunstblumen auseinander genommen und die am ehesten geeigneten Teile neu zusammen gesetzt. Die Blüten selbst bestehen auch noch einmal aus mehreren Einzelteilen.
Man nehme Asparagus, Wiesenschaumkraut, Lupinenknospen, gelbe Dendrobium- und weiße Blauregenblüten. Alles fein hacken und gut vermischen – fertig ist das Leinkraut! (und alles ohne Biotechnologie – eigentlich sogar ohne Gene…)

2015-08-22 Linaria Vulgaris real and fake 800x521

Links das Leinkraut im Original und rechts mein Nachbau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *